Kläranlage mit Reinsauerstoff

Leistungssteigerung durch Reinsauerstoff

Die Kläranlage konnte auf Grund saisonaler Frachtstöße die gesetzlich vorgegebenen Grenzwerte für CSB und Stickstoff im Ablauf nicht mehr dauerhaft einhalten.

Das bestehende Belüftungssytem trug selbst bei maximaler Leistung nicht ausreichend Sauerstoff ein, um den Abbau organischer Substanz und die Nitrifikation von Stickstoffverbindungen zu gewährleisten.

Ein zusätzliches System zum Eintrag von Reinsauerstoff wurde im Belebungsbecken installiert. Es interagiert mit der bestehenden Technik und schaltet sich nur zu, wenn die Konzentration von gelöstem Sauerstoff einen kritischen Wert unterschreitet.

So wird der preiswertere Luftsauerstoff wirtschaftlich und ohne aufwendige Umbauten durch den hocheffizienten Reinsauerstoff ergänzt.